Carat Duchatelet macht den Rolls-Royce Wraith zu einem Shooting Brake

Est kürzlich konnte man einen kuriosen Rolls-Royce beim Tanken beobachten. Der Instagrammer wilcoblok hielt die Szene fest und stellen Sie sich unsere Überraschung beim Anblick eines Wraith als Shooting Brake vor. Jetzt lüftet sich der Schleier und es gibt genauere Informationen zu dem kombiähnlichen gefährt.

Aber eins nach dem anderen. Dies ist kein Produkt von Rolls-Royce. Es ist die Erfindung von Niels van Roij Design und der in Belgien ansässigen Firma Carat Duchatelet. Ersterer ist ein bekannter Automobildesigner, letzterer ein Karosseriebauer mit 50 Jahren Erfahrung. Dort entstanden einst diverse veredelte Mercedes, heute befasst man sich mit Stretchversionen diverser Marken.

Aber zurück zu unserem exklusiven Rolls-Royce. Das fertige Produkt heißt Carat Duchatelet Silver Spectre Shooting Brake. Und wie die Bilder zeigen, ist es exquisit.

Das Basisfahrzeug ist offensichtlich ein Rolls-Royce Wraith. Das lange Dach wurde von Carat Duchatelet in Handarbeit gefertigt und so gestaltet, dass es sich nahtlos in die Form des Wraith einfügt. Maßgeschneiderte Akzente, wie die kühne Außenverkleidung, die das Seitenglas umgibt und sich bis weit auf die hinteren Säulen erstreckt, wurden geschaffen, um dem Wagen ein weiteres Gefühl der Einzigartigkeit zu verleihen.

Das Gesamtdesign ist auch nicht einfach nur eine verlängerte Dachpartie; es basiert auf klassischen Shooting Brakes von britischen High-End-Marken vergangener Jahrzehnte, so dass es ein sehr authentisches Gefühl vermittelt.

Der Silver Spectre Shooting Brake hat den 6,6-Liter-Biturbo-V12 unter der Haube, aber mit mehr Leistung. Die serienmäßigen 632 PS und 800 Nm (oder maximal 870 Nm Drehmoment beim Black Badge) wurden auf 700 PS und 900 Nm erhöht

Details zur Innenausstattung werden nicht verraten, aber wir können ein auffälliges Polstermuster und ein klares Maß an Funktionalität im Kofferraum erkennen. Die Gepäckschienen sind auf dem Boden hervorstehend, und ein zweistufiger Durchgang nach vorn bietet Zugang zwischen vorderem und hinterem Teil.

Wenn es um Details geht, ist Carat Duchatelet sehr daran interessiert zu sagen, dass die Kunden einen breiten Beitrag zur individuellen Gestaltung des Innenraums leisten können. Das kann von verschiedenen Materialien bis hin zu Designelementen reichen, die durch persönliche Besuche und Gespräche zwischen Kunde und Unternehmen herausgefunden werden.

Dieser spezielle Silver Spectre wurde von einem Wraith-Besitzer in Auftrag gegeben, der einen Shooting Brake haben wollte. Das Fahrzeug wurde erst letzte Woche geliefert, aber wir haben im vorigen Absatz Kunden erwähnt — also die Mehrzahl. Carat Duchatelet wird insgesamt sieben Exemplare bauen, und die Vorlaufzeit pro Auto beträgt nur Monate, nicht Jahre.

Der Preis wird nicht erwähnt, aber wenn Sie bereits einen Wraith in Ihrer Garage haben, können Sie sich diesen sehr coolen Umbau wahrscheinlich leisten.