Team Fordzilla P1: Futuristischer Rennwagen als Gamer-Traum

Wussten Sie, dass Ford eine eSports-Abteilung hat? Jetzt wissen Sie es. Das 2019 ins Leben gerufene Team Fordzilla besteht aus mehr als 40 Fahrern, die über mehrere europäische Länder — wie Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien — verteilt sind und alle auf der virtuellen Bühne gegeneinander antreten. Aber sie machen mehr als nur Spiele spielen.

Das Team Fordzilla hat sich kürzlich mit der Designabteilung von Ford zusammengetan, um den hier abgebildeten virtuellen Supersportwagen zu entwickeln. Das Konzept mit dem Namen Team Fordzilla P1 wurde Anfang dieser Woche auf der Gamescon 2020 vorgestellt und sieht völlig verrückt aus.

Ford Team Fordzilla P1 Hypercar Concept
Ford Team Fordzilla P1 Hypercar Concept
Ford Team Fordzilla P1 Hypercar Concept

Der unter dem Codenamen «Project P1» entwickelten Studie verpasste Ford-Exterieur-Designer Arturo Arino den endgültigen Look, wobei er sich vom ikonischen GT inspirieren ließ und eine Reihe futuristischer Elemente einsetzte. Vor allem die morphenden Karosserieteile können das Fahrzeug je nach Bedarf dehnen oder schrumpfen lassen.

Ford sagt, dass diese konfigurierbaren Karosserieteile den Fordzilla P1 sowohl für die «Hochgeschwindigkeits-Geraden von Le Mans… als auch für engere Strecken wie Monaco» geeignet machen würden, wenn er realistisch wäre.

Ford und das Team Fordzilla nutzten soziale Medien, um den Look fertig zu stellen, und baten die Fans auf Twitter um Input zu Dingen wie Sitzposition, Cockpit-Stil und sogar zum Antriebsstrang. Insgesamt stimmten mehr als 250.000 Social-Media-Follower über einzelne Elemente ab, bevor mehrere Konzepte gezeigt wurden, aber Arinos Konzept erhielt mehr als 83,8 Prozent der Stimmen.

Im Moment ist das Konzept des Team Fordzilla P1 nur ein digitaler Traum. Aber es gibt gute Nachrichten für diejenigen, die sich hinter das Lenkrad setzen wollen (uns eingeschlossen): Ford wird eine realitätsgetreue Version des P1-Konzepts in Originalgröße produzieren. Verantwortlich dafür ist die Designabteilung in Köln.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie einen kaufen können — aber das Unternehmen sagte auch, dass es derzeit Gespräche mit einem «großen Spieleentwickler» führt, um das Auto möglicherweise in der virtuellen Welt auf die Strecke zu bringen.