Verbirgt dieser BMW 8er einen Mittelmotor?

BMW hat das 8er Coupé vor fast zwei Jahren vorgestellt. Seitdem hat der Konzern die 8er-Palette um das Cabriolet, das viertürige 8er Gran Coupé und den leistungsstärkeren M8 ergänzt. Noch ist es aber zu früh für eine Modellpflege (intern LCI genannt) als Auffrischung. Eine neue Serie von Erlkönigfotos zeigt nun jedoch ein teilweise getarntes 8er Coupé mit einigen seltsamen Merkmalen, die uns stutzen lassen.

Auf den ersten Blick sieht nichts ungewöhnlich aus. Bei genauerem Hinsehen kann man jedoch die Feinheiten erkennen. Zum einen sind die hinteren Seitenscheiben verschwunden und durch Lüftungsöffnungen und verdunkelte Verkleidungen ersetzt worden.

Was hat BMW hier zu kühlen? Auch die Heckscheibe ist verdeckt und versucht, alles darunter Liegende zu verdecken. Es ist jedoch nicht vollständig abgedeckt, obwohl wir aus der Perspektive des Fotografen nicht in das Heck hineinsehen können.

Es gibt noch andere, subtilere Veränderungen, die am Auto vorgenommen wurden. An der Front sind der untere Kühlergrill und die Lufteinlässe verschwunden. Man erkennt die Ladeluftkühler. Die Tarnung verdeckt den Rest des vorderen Stoßfängers, obwohl wir die Scheinwerfer noch sehen können.

Am Heck ist alles verdeckt, auch die Rücklichter, die nicht aus der Serie stammen. Der untere Teil des hinteren Stoßfängers weist ein anderes Diffusordesign auf, wobei die Auspuffausschnitte größer zu sein scheinen als bei anderen Modellen der 8er-Serie.

BMW Vision M Next Concept

Das BMW Vision M Next Concept vom Juni 2019

Es gibt nicht viele Teile eines Autos am Heck, die gekühlt werden müssten, es sei denn, der Motor sitzt dort hinten. Das würde die Seitenfenster und die Heckscheibe erklären, aber es scheint zweifelhaft, ob BMW noch ein Mittelmotorauto bauen würde. Anfang des Jahres gab es Berichte, dass der deutsche Autohersteller seinen Hybrid-Supersportwagen, der von einer solchen Antriebsanordnung profitiert haben könnte, aufgegeben hat. 

Oder erprobt BMW hier einen Rennwagen mit Mittelmotor? Nun, den M8 GTE gibt es bereits, er trägt seinen Motor ganz konventionell vorne. Erst vor kurzem wurde der M4 GT3 präsentiert, möglicherweise testet der Erlkönig hierfür Komponenten. Eine weitere ganz verwegene These: BMW arbeitet doch an einer Serienversion der im Juni 2019 gezeigten Studie Vision M Next mit 600 PS starkem Plug-in-Hybrid.